Fangaktionen

Fangaktion Kreis Düren

Zuletzt aktualisiert am

Am 04.12. wurde ein Tigerkater gefangen. Er wurde durch unseren Vereinsarzt ins neue Heim vermittelt.

_______________________________

Am 29.11. wurde diese weibliche Katze kastriert. Sie ist noch beim Vereinsarzt.

________________________________

Am 26.11. wurde dieser ältere Kater gefangen. Auch er ist noch beim Vereinsarzt .

______________________________

Am 25.11. wurden noch eine getigerte weibliche Katze und ein schwarz-weißes Mädchen gefangen. Sie sind noch beim Vereinsarzt zum Durchchecken. Die schwarz-weiße Katze ist bereits in der Arche.

  

______________________________

Am 23.11 wurde eine getigerte weibliche Mieze gefangen. Sie ist nun in der Arche.

______________________________

Am 22.11. wurden wieder zwei Katzen gefangen. Die schwarze Mieze war so krank, dass sie eingeschläfert werden musste; das schwarz-weiße Kätzchen heißt nun Gretchen und ist auf einer Pflegestelle. Sie ist etwas älter und hat nur noch wenige Zähne.

______________________________

Update: Die schwarze Katze ist nun auf Pflegestelle und heißt Wilma. Nun heißt es Daumen drücken, dass Wilma zahm wird und ihr das harte Streunerleben erspart bleibt.

Am 11.11. wurden zwei erwachsene Miezen gefangen. Der liebe weiße Kater war leider so krank, dass er eingeschläfert werden musste. Die kleine schwarze Katze ist gesund und wir werden versuchen, ob sie zahm wird.

  

______________________________

Am 29.10. wurde dieses hübsche Kätzchen gefangen. Weil es miaute und weinte ist es nun auf einer Pflegestelle. Dort entwickelt es sich zur großen Schmuserin. Die Mieze heißt nun Madita und ist bereits vermittelt.

__________________________________

Katerchen heißt nun Charlie – und fühlt sich ganz wie zu Hause…

    

Am 24.10. wurde dieser junge Kater gefangen. Er hatte großes Glück – er hat bereits ein Zuhause gefunden!

  

______________________________

Am 23.10. wurde ein Tigerkater gefangen. Da er verzweifelt miaute, ist er nun in der Arche.

______________________________

Hier zwei Bilder der Kleinen auf der Pflegestelle… Sie heißt nun Soja und ist bald in der Vermittlung.

  

Am 22.10. wurde diese Mieze gefangen. Sie weint und miaut – daher ist sie wohl zahm und kommt nun auf eine Pflegestelle.

______________________________

Am 19.10. wurde diese Mieze tierärztlich versorgt, kastriert und wieder zurückgesetzt.

______________________________

Mitte Oktober wurde dieser schwarze Kater gefangen. Ursprünglich gehörte er einem alten Herrn, der mittlerweile verstorben ist. Niemand kümmerte sich um ihn. Er heißt nun Henry und ist auf einer Pflegestelle. Obwohl er chronischen Katzenschnupfen hat, geht es ihm prima. Er genießt Streicheleinheiten und Wärme und fühlt sich sehr wohl. Bald ist er in der Vermittlung.

  

______________________________

Am 08.10. konnte das Geschwisterchen vom kleinen Tigerkater Sonic gefangen werden. Es ist nun auf der Pflegestelle Helen. Die Geschwister sind nun wieder vereint und in der Vermittlung.

  

Auch hier gibts schon Erfolge…

  

______________________________

Mittlerweile wurden etliche erwachsene und halbwüchsige Miezen gefangen, kastriert und wieder zurück an ihren Stammplatz gebracht. Eine schwarze halbwüchsige Mieze musste einige Tage tierärztlich versorgt werden, weil sie aus der Nase blutete. Es geht ihr wieder gut.

     

______________________________

Von einer im Kreis Düren durchgeführten Fangaktion übernahmen wir diese kleinen Miezen: Das Tigerkätzchen ist 6 Wochen alt, das helle größere ca. 5 Monate. Wir hoffen, dass das ältere Kätzchen zahm wird, dass es nicht mehr zurück muss und vermittelt werden kann. Auch das schwarz-weiße Geschwisterkätzchen ist nun auf Pflegestelle.

  

Erste Erfolge…

Fangaktion Bergheim

Zuletzt aktualisiert am

Unserer Kea gelang es, auf einem Firmengelände in Bergheim eine liebe Katze zu fangen, die dort seit Jahren auf sich gestellt klapperdürr herumlief. Seit einigen Monaten wurde sie von einem netten Mitarbeiter versorgt, der das arme Tier gerne vor dem Winter im Warmen haben wollte.

Da wir leider keine freie Pflegestelle haben, wurde die Mieze ins Tierheim Bergheim gebracht.

Fangaktion Kerpen-Sindorf

Zuletzt aktualisiert am

Hier zwei Bilder… Dino fühlt sich glücklich in seinem neuen Heim.

  

Update: Der liebe Dino hat sein Für-immer-Zuhause gefunden!

In Kerpen-Sindorf konnte am 18.10. dieser liebe alte Kater sichergestellt werden. Wir haben ihn Dino genannt. Er ist ca. 18 Jahre alt. Wir lassen nun ein geriatrisches Blutbild machen. Dino ist für sein Alter noch sehr fit. Wir suchen für ihn eine Pflege- oder Endstelle – damit er den kommenden Winter warm und kuschelig erleben kann.

  

Glückliches Ende eines unfreiwilligen Abenteuers

Zuletzt aktualisiert am

Am 26.10. erhielten wir von Frau R. in Berzdorf um 20.30 Uhr die Nachricht, dass sich in ihrem Garten eine Katze aufhält. Ihre Enkelin hatte sie im Gebüsch entdeckt. Die nette Finderin wollte der Katze ein Nachtlager in ihrem Gartenhaus einrichten. Aber noch abends fuhren Gabi G. und Anja dort hin. Die Katze war lieb und verschmust und sehr hungrig. Und leider nicht gechipt!

  

Auf unsere Suchmeldung im Internet meldete sich schnell eine Dame, die den Kater ihres Vaters erkannte. Ihr 72jähriger Vater war vor acht Wochen von Keldenich nach Berzdorf gezogen. Vermutlich hat Kater Poldi sich in der noch fremden Gegend verlaufen. Er wurde seit dem 19.10. vermisst.

Noch am selben Abend konnte sich Kater Poldi zu Hause bei seinem glücklichen Herrchen von seinem unfreiwilligen Abenteuer erholen.

Wir wünschen uns nun, dass Kater Poldi schnell gechipt wird!

Fang vom Wesselinger Hof

Zuletzt aktualisiert am

Am 27.10. musste Peggy leider zurück auf den Hof. Sie leidet auf der Pflegestelle und braucht ihre Freiheit. Sie wird natürlich weiterhin gut von unserem Futterteam versorgt.

______________________________

Am 26.09. konnte an unserer Futterstelle in Wesseling diese schüchterne Mieze gefangen werden.

Sie ist nun auf einer Pflegestelle und heißt Peggy.

  

Kerpen Recyclingfirma – ab 28.04.2017

Zuletzt aktualisiert am

Update 25.10.2017: Wieder gelang es Kea und Silja, eine unkastrierte – wohl ältere – unkastrierte Mieze zu fangen. Über ein halbes Dutzend Katzen, die in die Falle gingen, hatten bereits eine Tätowierung.

______________________________

Update 24.10.2017: Es gelang Kea und Silja zwei Katzen einzufangen. Beide werden nach Kastration und tierärztlichem Check-up zurück an ihre Futterstelle gesetzt.

  

______________________________

Update 07.09.2017:

Einem sehr netten Mitarbeiter gelang es wieder, in der Halle ein Tigerkätzchen zu fangen! Es ist bereits auf dem Weg zum Tierarzt.

______________________________

Update: Die beiden trächtigen Mütterchen haben auf den Pflegestellen längst jeweils fünf Babies bekommen. Alle gesund und munter. Sie sind gerettet und können sich auf ein schönes Zuhause freuen!

  

______________________________

Am 14.08. gelang es unserer Kea, noch zwei sehr kranke Babies mit der Hand in der Futterkiste einzufangen. Die Babies (ein Mädel und ein Katerchen) sind noch nicht übern Berg, haben Schnupfen, Durchfall…

Am 05.09. musste der kleine Katerchen eingeschläfert werden. Wir sind sehr traurig.

  


Ebenfalls am 08.08. konnte noch ein etwas größeres Baby gefangen werden. Wir hoffen, es zähmen zu können… damit es nicht mehr zurück muss…

Der Kleine heißt nun Eddie und hat bereits über das Tierheim Hürth ein neues Zuhause gefunden.

Hier lebte das Kleine… man kann es im roten Kreis sehr schwer erkennen…

   

______________________________

Am 08.08. konnte ein Arbeiter in einer Halle dieses kleine schwarze Baby fangen. Es hat sehr schlimme Augen und ist bereits auf dem Weg zum Tierarzt.

Das Baby ist ein kleines Mädchen und heißt nun Ivi. Ivis Augen sind zum Glück nicht so schlimm, wie sie aussahen. Aber die Kleine ist voller Ungeziefer und vollkommen dehydriert. Sie wird nun liebevoll gepäppelt. Ivi ist sehr klein und viel älter, als sie aussieht. Aber schnurren kann sie wie eine Große…

______________________________

Als unsere Kea am 07.08. die Futterstelle besuchte, sah sie dort einige Babies herumlaufen… ca. sieben Wochen alt. Sofort schritt sie zur Tat und startete eine Fangaktion. Sie konnte am selben Abend die getigerte Mama fangen.

   

Am 26.06. ging auch das letzte Kitten in die Falle.

______________________________

Am 23.06. wurden diese zwei Kater gefangen und zwei weitere Kitten gefangen.

 

______________________________

Am 21.06. geling es den dreien zwei Kitten zu fangen.

______________________________

Am 19.06. haben Kea, Juliane und Renate dort sechs weitere Katzen und Kater gefangen, eine davon hoch tragend.

 

______________________________

Auf dem Recycling-Hof sollen ca. 20 unkastrierte Katzen leben. Am 28.04. waren wir erstmals dort, um uns einen Überblick zu verschaffen, Fallen zum füttern aufzustellen und Wildkameras aufzuhängen. Da wir an einer Stelle drei Katzen in nächster Nähe sahen, haben wir auf gut Glück zwei Fallen scharf gestellt und prompt einen Kater gefangen. Wir haben eine Wildkamera aufgestellt um zu filmen, wie der Kater in die Falle tappt:

Fangaktion in Elsdorf

Zuletzt aktualisiert am

In Elsdorf konnte die arme, verletzte Nugget gefangen werden. Am selben Abend musste ihr der Schwanz amputiert werden (siehe auch Bericht auf der Startseite).

Nun erholt sich die arme Maus auf der Pflegestelle Helen. Dann kann sie wieder zurück an ihre Futterstelle und zu ihrem Bruder, der sie sehr vermisst.

Fangaktion REWE, Elsdorf – ab 27.10.2016

Zuletzt aktualisiert am

Am 09.10.2017 konnte noch eine Mieze gefangen werden. Der Rocky befindet sich nun auf einer Pflegestelle.

______________________________

Am 15.03.17 ging endlich das Mädel und nochmal der Kater in die Falle.

______________________________

Am 06.12. konnte von Helen und Sarah wieder ein Kater gefangen werden. Bei Kastration und Check-up stellte sich heraus, dass der Kater zahm ist. Er heißt nun Caruso (warum wohl?) und ist bereits im neuen Zuhause.

______________________________

Am 17.11. konnte dieser rote Kater gefangen werden.

img-20161117-wa00081

Leider kommen einem die Stachelritter oft in die Quere… auch am 12.11. gingen zwei Igel in die Falle.

img-20161113-wa0027

An diesem Tag ging abends der erste Kater in die Falle…

kater-271016

Fangaktion in Frechen

Zuletzt aktualisiert am

 

Am 03.10.2017 gelang es, auch die Mama zu fangen. Die Fangaktion ist somit abgeschlossen!

______________________________

Mittlerweile konnte auch das dritte Kleine mit der Hand gefangen werden.

______________________________

Wir erhielten den Hilferuf einer Familie in Frechen. Dort hatte sich eine scheue Mama angesiedelt und drei Kinder bekommen, die mittlerweile auch schon vier Monate alt sind. Ein Mitglied machte sich auf den Weg, um die kleine Familie zu fangen.

Bereits am ersten Tag konnten zwei Kleine mit der Hand eingefangen werden. Sie sind schon beim Tierarzt zur Kastration.

Fangaktion Zülpich ab 13.09.2016

Zuletzt aktualisiert am

Kastrationsaktion Zülpich – ab Mitte Juni 2017

Update: Am 13.09.2017 konnte endlich die letzte Mieze namens Molly gefangen und kastriert werden. Die Fangaktion ist somit abgeschlossen.

  

______________________________

Insgesamt sind dort 21 Katzen und 12 Kater zu kastrieren. 3 Katzen haben Junge, die noch sehr klein sind.

Am 24.6. gingen wieder 3 Katzen in die Falle und am 29.06. gelang es, weitere 3 Katzen und 3 Kater zu fangen.

Mitte Juni 2017 wurde dort eine Kastrationsaktion gestartet, am ersten Tag konnten 3 Kater gefangen und kastriert werden, sie sind bereits zurück.


 

Fangaktion Zülpich Schrebergarten – ab 13.09.2016

Dieser sehr liebe alte unkastrierte und nicht gekennzeichnete Kater wurde eingefangen und ist nun auf einer Pflegestelle. Leider ist Harry nun im Regenbogenland.

img-20160913-wa0012 img-20160913-wa0016

Diese beiden Babies wurden zuerst eingefangen… zwei Jungs.

img-20160913-wa0008 img-20160913-wa0009

Sie machen sich gut auf der Pflegestelle – sind aber noch ängstlich. Brommsel und Ringo sind bereits im neuen Zuhause.

img-20160913-wa0020img-20160913-wa0022

Die drei Findelbabies von Kerpen

Zuletzt aktualisiert am

 

Der tolle Hund unserer Vereinsärztin fand diese armen Babies – in einem Bananenkarton. Sie wurden ausgesetzt, um sie sterben zu lassen!

Die Kleinen sind etwa drei Wochen alt und können noch nicht selbständig fressen. Sie sind nun auf der Pflegestelle und werden von unserer Steffi liebevoll gefüttert und gepäppelt.

Fünf kranke Babies aus Poll

Zuletzt aktualisiert am

Den beiden Katerchen Charles und Sammy geht es mittlerweile recht gut. Sie werden bald ins neue Heim ziehen.


Am 12.08. konnte Gabi noch ein weibliches schwarzes Baby übernehmen. Die kleine Ella lebt nun zusammen mit Ivi von der Recyclingfirma.


Am 08.09. musste Tigerchen eingeschläfert werden. Seinem Brüderchen Blacky geht es leider auch nicht gut…

______________________________

Am 10.08. wurden unserer Gabi G. vier kranke Katerchen gebracht. Besonders dem kleinen Tiger ging es schlecht. Außer Fieber und schlimmem Schnupfen wackelte er bedenklich hin und her. Natürlich wurden die Kleinen sofort einem Vereinsarzt vorgestellt; es geht ihnen mittlerweile etwas besser.

  

Eifel Bauernhof – ab 19.06.2017

Zuletzt aktualisiert am

Wieder gelang es Michaela, einige Miezen zu fangen, um sie kastrieren zu lassen: am 08.08. zwei schwarze weibliche Katzen, am 09.08.2017 einen Kater:


Auf einem Bauernhof in der Eifel fängt Michaela alle Katzen und Kater um diese Kastrieren zu lassen, der Bauer und die Bäuerin helfen ganz toll mit! Der kleine rote ist nun auf einer Pflegestelle, zusammen mit Kessie und Grisu. Er hat milchige augen und schnupft auch.

 

Fangaktion Berrendorf ab 21.07.2017

Zuletzt aktualisiert am

Das hier sind die Onkels und Tanten von unserer kleinen Maus.
Am 28.07 konnte ich diese 3 fangen und sie sind schon beim Tierarzt um kastriert zu werden.
Jetzt nur noch ihre Mama und dann wäre diese Stelle schon fertig!

 

 

__________

 

Am 26.07. konnte die Oma von der kleinen Maus gefangen werden.

 

__________________________

Upadte 24.07.2017

Noch ziemlich ängstlich guckt die kleine Maus aus Elsdorf Berrendorf in die Welt.
Dabei weiß sie natürlich noch nicht, dass sie nach ein bisschen zähmen, tierärztlichem Checkup und Quarantäne, bald viele Spielgefährten, Liebe, Streicheleinheiten und wenn sie alt genug ist, ein tolles Zuhause bekommt.

4 Tage hat es gedauert die Kleine zu sichern.
Erst kam Andrea nicht an sie ran…ein Zaun, ein großer Brennholzstapel und Büsche waren im Weg…und Andreas Arme zu kurz (sie wünscht sich schon lange ein paar Go-Go-Gadget Arme!). Nichts ärgert einen mehr, als sein Ziel so nah vor der Nase zu haben und dann nicht dran zu kommen.

Nach einem nächtlichem Regenschauer hatte die Mama es an einen anderen Platz gebracht…

Lange suchten Stephan, Ben, Steffi und Andrea am Wochenende nach dem Baby, aber es war erst mal spurlos verschwunden.

Heute dann der Anruf – die Mama hatte das Kleine auf die Terrasse am Haus gebracht!
Alle waren entweder zu weit weg oder mussten arbeiten…Andrea saß beim Tierarzt, raste danach aber direkt los nach Berrendorf.
Aus dem Augenwinkel sah sie das Kleine hinter einem Regal mit Zündelästchen verschwinden.
Flux eine Umzäunung aus Pappe gebaut (die Besitzerin des Hauses war eine hervorragende „Zaunhalterin“), vorsichtig die Kisten mit den Ästen weg gestapelt und GsD hatte sich die kleine Maus in eine Ecke gedrückt wo es weder vor noch zurück konnte.
Ein beherzter Griff mit den bissfesten Handschuhen (man weiß ja nie und Kittenzähnchen machen üble Bisse, die sich oft schlimm entzünden) und schon war unser kleines Mädchen gesichert.
Puh!

Jetzt muss die Kleine nur noch verstehen, dass Menschen voll nett sind. Aber sie ist nicht das erste spuckige Kitten, dass Andrea in eine Schmusemaus verwandelt hat.

Morgen geht es zurück an diese Stelle.
4 Mädels und ein Katerchen sind zu fangen.

 

2 der Katzen (im Busch muss man schon genau hin schauen) die in der nächsten Woche in Elsdorf gefangen und kastriert werden.
Dazu gibt es noch 3 sehr scheue, etwa 12+ Wochen alte kitten.
Auch diese werden kastriert und wieder zurück gebracht.
Es wird sich gut um die Katzen gekümmert, worum wir sehr froh sind.
Allerdings gibt es auch ein ca.4-5 Wochen altes Kitten, was wir hoffen am Wochenende fangen zu können.
Nach tierärtlichem Check und Quarantäne wird es zusammen mit den Kaffeböhnchen und Mama Mocha aufwachsen. Noch ist es jung genug um sich problemlos an den Menschen zu gewöhnen…

Knut – endlich gerettet

Zuletzt aktualisiert am

2. Update: Nein, der Besitzer ist nicht gefunden! Die Suche nach einer Pflegestelle ist immer noch aktuell!

Update: Jemand hat sich gemeldet, der Knuts Besitzer sein könnte!

3 Jahre lang lief Knut in Kerpen Sindorf herum.
Man sah ihm an, dass er Hilfe brauchte, aber immer wenn er gesichtet wurde, war er auch schon wieder weg.
Immer wieder wurde nach einem Besitzer gesucht, aber es meldete sich niemand.

Nun gelang es endlich unserer Kea, zusammen mit einer besorgten Anwohnerin, Knut einzufangen!

Nun ist Knut zwar in Sicherheit, aber wir haben ein Platzproblem…

Wir suchen dringend eine Pflegestelle für Knut!
Am besten wäre es, ihn erst mal in einem seperaten Zimmer unter zu bringen.

Und…weil wir das von Katzen, die lange auf der Straße gelebt haben, schon kennen, sollte man sich auf ein paar Tage jammern einrichten, weil Knut „drinnen“ nicht mehr kennt.

Knut ist zahm, er muss defintiv mal ein Zuhause gehabt haben, nach dem wir weiterhin suchen.
Kennt ihn jemand oder weiß wo er her kommt?

Bitte meldet Euch, wenn Ihr für Knut Pflegestelle sein möchtet, damit er sich von seinem anstregendem Leben auf der Straße, welches man ihm auch ansieht, erholen kann.

Gerne auch per WhatsApp:
0171 560 45 46

Fangaktion Elsdorf Esch am 27.06.2017

Zuletzt aktualisiert am

Auf der Pflegestelle werden 4 Kleinen nun an Menschen gewöhnt, hier sind erste Fotos:

von links: Nami, Amur, Saphira und unten Kahleesi

 

 

 

Zwei mal im Jahr brachte eine Mutterkatze in Elsdorf Esch Kitten zur Welt, nachdem sie sich im Garten von Anwohnern angesiedelt hatte.

Die Anwohner fingen immer wieder die Kitten ein, ließen sie kastrieren und vermittelten sie an Freunde, Familie und Nachbarn.

Ein Wurf aus dem Jahr 2016 war aber zu wild – so wurden sie nur kastriert und wieder im Garten ausgesetzt.

Schon letzten Herbst nahm die Familie Kontakt zu uns auf, um die Mutterkatze und einen Sohn zu fangen und zu kastrieren.

Leider dachte man, dass fangen mit der Lebendfalle zu viel Stress für die Tiere sei… ob man die nicht mit einem Fangnetz oder einem Kescher fangen könnte, so wie man es im Fernsehen gesehen hatte.

Leider prallten alle Argumente für die Lebendfalle und gegen andere Fangmethoden bei der Dame ab, weswegen wir an der Stelle nicht weiter kamen.

 

Zur Lebendfalle und anderen Fangmethoden:

Wir lassen Fallen niemals unbeaufsichtigt. Natürlich erschrecken sich die Tiere in dem Moment, wenn die Falle zuschlägt und geraten evtl auch in Panik. Wir decken die Fallen auf Grund dessen immer sofort ab! Dies beruhigt die Katzen meist binnen Sekunden. Auch verbleiben die Tiere nicht in der Falle, sondern werden sofort in einen sogenannten Überlauf umgesetzt, in dem es keine Wippe o.ä. gibt, woran sich die Katzen verletzen könnten. Danach erfolgt der Transport zum Tierarzt.

Fangnetze oder Kescher beinhalten immer eine Jagd auf die Katzen, die selten von Erfolg gekrönt ist – besonders, wie in diesem Fall – auf „freiem Feld“ in einem Garten. Dies ist natürlich immenser Stress für die Tiere und kann dazu führen, dass sie panisch weg rennen und nicht mehr wieder kommen.

 

Nun aber zurück zu unserem Garten in Elsdorf.

Im März diesen Jahres nahm man wieder mit uns Kontakt auf und diesmal war man damit einverstanden, die Tiere mit der Lebendfalle zu fangen.

Kater Flecki ging uns auch direkt in die Falle, obwohl der schlaue Bursche zuerst mit den Pfoten neben den Auslöser trat. Aber ein unvorsichtig gesetztes Hinterbein… und der Kerl war gefangen. Am nächsten Tag ging es auch schon zum Tierarzt und Flecki wurde endlich kastriert.

Aber die Mama… wir wissen aus Erfahrung, dass Mutterkatzen sehr schlau sind. Und sehr vorsichtig.

Sie ging zwar bis zur Falle, aber das war es auch. Also ließen wir die Falle da, damit man Mama in der Falle anfüttern konnte.

Wochen zogen ins Land… immer wieder fragten wir nach, ob die Mama denn jetzt in der Falle fressen würde.

Man hatte Stress, keine Zeit… nun ja.

Im Juni dann die Nachricht, dass die Mama nun in der Falle fressen würde. Und leider bestätigte sich unser Verdacht – sie hatte natürlich schon wieder einen Wurf mit 4 Kitten, die nun 6 Wochen alt waren. Sie säßen in einer Garage.

Wir haben nicht lange gefackelt – natürlich ist es schöner, wenn Kitten bis zur 12. Woche bei ihrer Mama bleiben, aber 6 Wochen ist gerade noch das Alter, wo man die Kleinen gut an den Menschen gewöhnen und sie sozialisieren kann. Also fuhren Andrea und Helen (die leider eine weiße Hose an dem Tag trug – sorry Helen!) schnell nach Esch, um die Kleinen zu fangen.

Was für ein Spaß… eine Garage vollgestopft mit Sperrmüll, Ölkannen, Rasenmäher…und dazwichen die Kitten, die spuckewild waren.

Also umräumen…ein Kitten greifen (ein Hoch auf bissfeste Handschuhe!!), in die Box…Kitten lokalisieren…umräumen…Kitten greifen…nur das letzte Kitten fand immer wieder eine unerreichbare Stelle in der Garage. Und wieder ist es Helens schnellen Reflexen und ihrer Schmerzfreiheit (in dem Fall wegen der Hose) zu verdanken, dass wir das Kleine auch eintüten konnten. Schnell auf den Boden geworfen und herzhaft zugegriffen, schon war Kitten Nr. 4 gesichert und Helens Hose ein Fall für den Intensivwaschgang.

Am nächsten Tag dann die erlösende Nachricht – die Mama war nun auch gefangen! Schlau wie sie war – und wie Flecki es schon vorgemacht hatte – war sie aber nicht über den Auslöser gelaufen und saß nun in der offenen Falle und mampfte genüsslich.

GsD war die Hausbesitzerin in der Nähe und mit einem beherztem Griff konnte sie die Falle manuell auslösen.

Puh! Endlich keine Kitten mehr an dieser Stelle in Esch!

Die vier Kleinen sind nun auf einer Pflegestelle, wo sie sozialisiert werden. Sobald sie verstanden haben, dass Menschen voll toll sind und sie alt genug sind, suchen wir für sie auch ein schönes Zuhause.

Die Mama ist nun kastriert und stromt schon längst wieder in Esch durch die Gärten.

 

 

Fangaktion Berrendorf – 08.06.2017

Zuletzt aktualisiert am

In Elsdorf Berrendorf lief schon seit längerer Zeit eine unkastrierte Katze rum. Sie wird von Anwohnern liebevoll versorgt und nun wandten sie sich an uns, um die Katze zu fangen und kastrieren zu lassen. Das Fangen übernahmen hier sogar die Anwohner selbst. Nach der Kastration geht sie wieder zurück und wird weiter von den Anwohnern versorgt.

Kerpen – 27.02.2017

Zuletzt aktualisiert am

Am 24.04. wurde Pavo gefangen. Er ist schon wieder zurück an der Futterstelle und wird nun von einer Anwohnerin versorgt.

 


 

Am 27.02. ging Richard in die Falle. Er war weder kastriert noch gekennzeichnet. Da er sehr schmusig ist, gehen wir davon aus, dass er einen Besitzer hat.

Elsdorf Esch – ab 16.03.2017

Zuletzt aktualisiert am

An diesem Tag ging Kater Flecki in die Falle. Er ist nun kastriert und bereits zurück an der Futterstelle. Die Mutterkatze die dort wohnt, muss erst in der Falle angefüttert werden, sie ist einfach zu misstrauisch.

Auf folgendem Video kann man sehen, wie Flecki in die Falle geht. Was uns besonders aufgefallen ist: wie er darauf achtet nicht auf die Wippe zu treten, sondern die Pfoten vorsichtig links und rechts davon setzt:

Fangaktion „Treppe“ und „RBS-Kippe“ und „Deponie“ – ab 21.08.2016

Zuletzt aktualisiert am

Es wurde am  der schwarze Kater Castor gefangen. Er wurde bereits im August 2011 von uns gefangen und kastriert.

Castor wurde tierärztlich durchgecheckt; es wurden im 8(!) Zähne gezogen. Wenn der Kater sich von der OP erholt hat, kommt er zurück an seine Futterstelle. Der Kater ist nun ca. 6-7 Jahre alt.

Das Bild zeigt Castor (mit kleinem weißen Halsfleck) und seinen Kumpel Pollux.

 

Am 16.10. konnte am Tor zur Deponie ein schwarzes, unkastriertes Weibchen gefangen werden. Nach tierärztlichen Check-up und Kastration ist die Mieze wieder zurück an ihrer Futterstelle.

Am 25.09.16 konnte die Katze „Cleo“ gefangen werden. Sie wurde von uns bereits im November 2011 gefangen und kastriert. Nun kam sie noch mal zum Tierarzt zum Check-up. Es wurden ihr zwei Zähnchen gezogen und Cleo ist nun zurück an ihrer Futterstelle. Sie ist nun ca. 6 – 8 Jahre alt.

cleo-2015_02200007-crop

Trotz Gefahr durch die Wildschweine wurde am 21.08. eine Fangaktion gestartet. Es gelang an der Treppe, den unkastrierten Othello zu fangen.

Hier der langhaarige „Othello“ zu einem früheren Zeitpunkt auf dem Weg zur Futterkiste. Er ist noch jung… ca. 2 Jahre alt.

2015_02160137-crop

Am selben Abend wurde auch ein unkastrierter Kater an der RBS-Kippe gefangen. Er heißt jetzt Flori. Beide Kater sind jung und werden nach ihrem tierärztlichen Check-Up und Kastration zurück an ihre Futterstelle gesetzt.

img-20161014-wa0018-crop

Bauernhof in der Eifel – ab 15.02.2017

Zuletzt aktualisiert am

Am 15.03 wurden dort zwei Mädels gefangen, sie sind bereits zurück an der Futterstelle.

Am 02.03. wurde dieser rote Kater gefangen.

Bis zum 01.03. konnten insgesamt sieben Katzen und drei Kater kastriert und tierärztlich versorgt werden.

Am 15.02. begann Michaela auf einem Bauernhof in der Eifel zu fangen. Bereits am ersten Tag konnten vier erwachsene Katzen und Kater gefangen werden. Nach Kastration und Check up kommen sie zurück auf den Hof.

Fangaktion Kerpen-Sindorf – ab 29.01.2017

Zuletzt aktualisiert am

Am 14.03. fingen Kea & Juliane diesen zahmen Kater. Er ist kastriert und hat ein unleserliches Tattoo in den Ohren.

 

 

Dieser schwarze Kater ging am 09.02 in die Falle. Nach Kastration und Check up beim Tierarzt wurde er wieder an die Futterstelle gesetzt.

 

 

Am 29.01.2017 ging diese junge Katze in die Falle. Nach Kastration und Check up beim Tierarzt ging sie zurück an die Futterstelle.

Erftstadt Blessem – ab 14.02.2017 / 02.03.

Zuletzt aktualisiert am

Am 02.03. ging der Kater Franzi in die Falle. Nach Kastration und Check-Up ist er nun zurück an der Futterstelle.

An diesem Tag ging der Kater Fritzi in die Falle. Nach der Kastration ist er nun auf einer Pflegestelle, da er eine Wucherung im Mäulchen hatte. Mittlerweile stellte sich diese Wucherung zum großen Glück als nicht bösartig heraus.

Fangaktion Köln Nippes – 10.01.2017

Zuletzt aktualisiert am

In  Köln-Nippes hatte eine Frau mehrere Monate einen Kater gefüttert, der offensichtlich kein Zuhause hatte. Er wurde am 10. Januar gefangen und zum Tierarzt gebracht. Dort stellte sich heraus, dass der Kater gechipt ist und vor 6 Jahren im Rechtsrheinischen entlaufen war. Was Chester in den 6 Jahren alles erlebt hat, wird für immer sein Geheimnis bleiben. Leider konnte sein Herrchen ihn nicht mehr zurücknehmen, aber Chester hat inzwischen ein neues Zuhause gefunden.

Fangaktion Brühl – 27.11.2016

Zuletzt aktualisiert am

Unserem Mitglied Maren wurde eine Katze gemeldet, die in einer unbewohnten Wohnung in Brühl-Kierberg saß. Es gelang ihr, die Mieze einzufangen. Über facebook gelang es, die Besitzerin ausfindig zu machen.

Am 29.11. war die 16jährige Katze Schara wieder daheim! Sie wohnt noch nicht lange in Brühl… und wird nun als erstes gechipt!

Fangaktion Rodenkirchen – 15.11.2016

Zuletzt aktualisiert am

Unser Mitglied Gabi G. kümmerte sich um eine verletzte, sehr elend aussehende Streunerkatze und brachte sie auf dem schnellsten Weg zum Tierarzt. Die arme Mieze war sehr lieb und schnurrte. Leider hatte sie einen riesigen Tumor in der Backe und musste erlöst werden. Wir sind aber trotzdem erleichtert, dass sich das arme Tier nicht länger quälen musste. Die Mieze war nicht gekennzeichnet.

Fangaktion Millendorf – ab 10.11.2016

Zuletzt aktualisiert am

Eine Mutterkatze mit zwei Kleinen und eine Familie mit Mama, Papa, zwei Söhnen und einer Tochter leben dort.

Am 14.11. gingen die beiden Babies in die Falle.

img-20161114-wa0001

Hier auf ihrer Pflegestelle… sie heißen nun Mascha und Dascha.

fb_img_1479251082767

Am 13.11. ging die Mama in die Falle. Sie heißt Julischka und ist nach Kastration und Check-up zurück an ihrer Futterstelle.

img-20161113-wa0021

Zwei der Jungs sind am 11.10. schon in die Falle gegangen und sind bereits beim Tierarzt um morgen kastriert zu werden.

img-20161110-wa0041img-20161110-wa0042

Morgen versuchen wir die weiß-schwarze Mama mit den zwei Kleinen zu fangen.

Ohne Kastration würden aus den 8 Katzen im nächsten Frühling schnell 20 oder mehr werden. Wir sind froh, dass die erwachsenen und halbstarken Katzen bleiben dürfen und weiter versorgt werden.

Die beiden Kleinen kommen auf eine Pflegestelle, wo sie hoffentlich schnell lernen, dass Menschen nett sind.

Es gibt noch viel zu tun…

img-20161110-wa0017 img-20161110-wa0019

Fangaktion Niederempt – 12.11.2016

Zuletzt aktualisiert am

Auf einen Schlag konnte Andrea mit Hilfe der Anwohner die ganze Familie fangen: eine Mama und ihre beiden Kinder. Die wilde Mama wird nach Kastration und tierärztlichem Check-Up zu ihrer Futterstelle zurückkehren. Die Leute möchten sie weiterhin gut versorgen.

Die beiden Kleinen kommen in die Vermittlung.

img-20161112-wa0008img-20161112-wa0005 img-20161112-wa0006fb_img_1479251059127

Fangaktion Nettersheim/Eifel – ab 12.08.2016 / 17.10. und 19.10.2016 und 27.10.2016

Zuletzt aktualisiert am

Am 27.10. konnte der wilde schwarze Papa aller Kitten gefangen werden.

Am 20.10. konnte die wilde Mama gefangen werden.

fb_img_1476915896339

Am 17.10.2016 übernahmen wir sechs Babies aus Nettersheim…

fb_img_1476915905951fb_img_1476714411258

fb_img_1476729876024

Am 20.10. war die Zusammenführung der fünf Geschwister: nun leben auch Tigermädchen Elsa und der schwarze Smoky in Frechen.

noch-bei-michaela-2noch-bei-michaela-1

Am 12.10.2016 übernahmen wir drei Babies aus der Eifel, die nun auf unserer Pflegestelle in Frechen sind. Die Kleinen sind noch etwas schüchtern und scheu.

img-20161012-wa0066img-20161012-wa00651

Die schwarzen Schwestern Emmy und Pearl und Sookie (mit der weißen Nase) machen sich recht gut.

Alle fünf Geschwister sind bereits im neuen Zuhause.

Michaela H. fing über die Wochen 5 erwachsene Kater und 2 erwachsene Katzen, die alle kastriert und tierärztlich versorgt wurden.

Diese vier etwa eine Woche alten Babies wurden mit ihrer Mama auf einem Bauernhof eingefangen, der aufgegeben werden soll.

Nun sind alle im warmen und trockenen und warten in ein paar Wochen auf ihr neues Zuhause. Sie sind nun Mitglieder unserer Piratencrew.

Mama Leyla ist schwarz und wollte sich nicht fotografieren lassen. Sie ist ziemlich schüchtern.

Die ganze Familie ist bereits im neuen Zuhause.

Fangaktion Bergheim-Auenheim – ab Anfang September 2016

Zuletzt aktualisiert am

Am 13.10. gingen ebenfalls drei Igel in die Fallen…

Der 2. und 3. Fang am 12.10. war ziemlich stachelig…

img-20161012-wa0074 img-20161012-wa0075

Der 1. Fang am 11.10.2016 war leider schon kastriert; trotzdem geht er zum Check-up zum Tierarzt.

111016

Am 03.10. wurden zwei Mamas mit Babies eingesammelt. Beide Familien sind nun auf Pflegestellen im Warmen.

Hier die Mama mit den zwei Wochen alten Babies… fünf an der Zahl…

img-20161003-wa0011img-20161003-wa0010

Hier die vier größeren Babies – acht Wochen alt…

fb_img_1475578063883fb_img_1475578070303

In der Nähe von Bergheim versorgen sehr tierliebe Menschen eine Gruppe von Streunern. Sie füttern, fangen und kastrieren sie. Als sie entdeckten, dass eine der Miezen ein abgerissenes Hinterbeinchen hat (es ist die arme Zoey, siehe Blog), suchten sie bei uns Hilfe. Am 09.09.2016 wurde Zoey eingefangen und direkt in die Tierklinik Stommeln gebracht.

fb_img_1473845454562

Dieser Kater war bereits kastriert.

fangaktion-auenheim1

Die Fangaktion wird mit vereinten Kräften weiter gehen, da es dort noch etliche unkastrierte Katzen gibt.

Fangaktion Wesseling – 12.10.2016

Zuletzt aktualisiert am

Dieser arme Streuner wurde verletzt (Jemand hatte ihm sowohl an der linken als auch rechten Pfote jeweils vier Krallen gezogen!) und unkastriert eingefangen. Der liebe Kater wurde tierärztlich behandelt und natürlich kastriert.  Er heißt nun Cookie und ist auf einer Pflegestelle. Leider konnten wir bisher keine Besitzer ausfindig machen.

Fangaktion Köln-Nippes – 12.09.2016

Zuletzt aktualisiert am

 

Seit einiger Zeit strich eine junge Schildpattmieze um ein Haus in Nippes und gehörte offensichtlich nirgendwo hin. Ein aufmerksamer Mann (er meldete uns schon Namika und ihre sechs Kinder) rief unsere Rabea an. Sie machte sich sofort auf den Weg, holte die Kleine ab und brachte sie zu einem unserer Vereinsärzte.

img-20160911-wa0017-crop

Dort stellte sich heraus: Hurra, die Kleine hat einen (ausländischen) Chip und ist auch gemeldet. Die glücklichen Besitzer machten sich sofort auf den Weg, um ihre Mieze abzuholen. Sie wurde seit einigen Wochen vermisst.

Fangaktion Kerpen-Türnich, Gewerbegebiet – ab Juli/August 2015 und Januar/Februar 2016 / Juli/August 2016 / 07.09.2016

Zuletzt aktualisiert am

Frau K. hat in den letzten beiden Jahren an dieser Futterstelle 2 Mamas und 15 Babies gefangen. Wir hoffen sehr, dass es nun nie mehr Kittenalaram dort geben wird!

Am 07.09.2016 konnte unsere unermüdliche Frau K. endlich endlich die Mama fangen!! Wir freuen uns sehr! Ein großer Dank an Frau K. für ihren unermüdlichen tatkräftigen Einsatz an dieser Futterstelle!

20160908_115729

Diese Futterstelle wurde leider von den früheren Betreuern schmählich im Stich gelassen – was sowohl füttern als auch fangen angeht! Frau K. konnte in diesem Juli/August 2016 bereits wieder 5(!) Babies einfangen. Sie sind alle auf einer Pflegestelle und werden bald in der Vermittlung sein!

Ein Tigermäden und ein gestromter Junge… schon zahm… ein zahmes Tigerchen ist schon im neuen Zuhause: Sam.

20160908_11554520160908_115611

Diese beiden Kleinen sind noch ziemlich spuckig…

20160908_104324

Und wieder gab es Kittenalarm! Am 31.01.16 und 07.02.16 gelang es, jeweils ein Baby zu fangen!

Am 23.08.15 gelang es, die restlichen Babies zu fangen! Insgesamt wurden dort sechs Babies gefangen! Alle Babies sind im neuen Zuhause und das Leben als Streunerkatzen wurde ihnen erspart.

Es gelang unserer Frau K. wieder ein Baby einzufangen; das 2. Baby wurde nicht mehr gesehen… Wir hoffen, es noch fangen zu können!

Frau K. konnte das 2. Baby am 08.08.15 einfangen! Die beiden Kleinen sind auf der Pflegestelle und recht zugänglich.

Leider wurden schon wieder zwei Babies gesehen. Es gelang unserer Frau K. eins einzufangen. Wir hoffen, dass bald auch das 4. und letzte Baby gefangen werden kann.

Im Juli/August 2015 gelang es endlich, eine weibliche Katze zu fangen und zu kastrieren und tierärztlich versorgen zu lassen! Sie ist zurück an ihrer Futterstelle.

Zwei ihrer Babies sind schon gefangen und vermittelt worden. Ein drittes Baby ging am 19.08.15 in die Falle.

Fangaktion Schrebergarten Köln-Vingst – 22.08. – 30.08.2016

Zuletzt aktualisiert am

In einem Schrebergarten hatte sich eine schwarze Mama angesiedelt – mit ihren beiden Kitten.

img-20160822-wa0020img-20160822-wa0017

img-20160822-wa0021

Am 22.08. konnte das kleinere braun-schwarze Baby gefangen werden. Es war ziemlich verschnupft und musste einige Tage beim Vereinsarzt verbringen.

Am 24.08. wurde ihre kohlrabenschwarze Schwester gefangen. Beide Kitten – Harley und Medusa – sind nun auf der Pflegestelle und machen sich sehr gut.

img-20160826-wa0030img-20160828-wa0008

img-20160827-wa0024img-20160827-wa0017

img-20160827-wa0026img-20160826-wa0029

Am 30.08. wurde die wilde Mama gefangen. Nach dem tierärztlichen Check-up und Kastration kam sie am 31.08. zurück an ihre Futterstelle, wo sie weiterhin gut versorgt wird!

Fangaktion Köln-Nippes – Ende Mai bis Anfang Juni 2016

Zuletzt aktualisiert am

 

Neben einem Hochhaus in Köln-Nippes hatte sich – direkt neben der Hauptverkehrsstraße – eine Tigermama mit ihren sechs Babies angesiedelt. Nach einer aufregenden Fangaktion konnten unsere Brigitte und Rabea vier Babies und die Mama mit Hilfe der hilfsbereiten Anwohner fangen.

Bei den beiden letzten Babies haben Brigitte nette Mitarbeiter des Bezirksrathauses geholfen. Dorthin waren die Kleinen geflüchtet.

Alle sind nun auf einer Pflegestelle. Mama Namika ist zahm, ihre zwei schwarzen Söhne heißen Nippes und Nino, die getigerten Jungs Noah, Nuri und Nils. Ihre einzige Tochter ist die getigerte Nele.

Dank der großen Geduld ihrer Pflegemama Rabea machen sie große Fortschritte und lassen sich bereits streicheln.

Alle sind bereits im neuen Zuhause!

img-20160531-wa0007img-20160606-wa0002

img-20160613-wa0009img-20160609-wa0022

img-20160609-wa0021img-20160529-wa0034

img-20160528-wa0019

Aus diesem Schacht wurde eines der Babies von einem netten Anwohner gerettet.

img-20160530-wa0003

Fangaktion Melaten-Friedhof Köln – 13.05.2016

Zuletzt aktualisiert am

Wir bekamen die Meldung von vier mutterlosen Babies. Andrea fuhr sofort hin und holte sie. Sie hatten Giardien und einen Pilz. Leider verstarb ein Baby – Salmiak – trotz aller Mühe.

Auch Brüderchen Chips hat es nicht geschafft.

Lollie und Laku geht es aber gut. Sie sind bald soweit, in ein schönes Zuhause zu ziehen.

melatenbabies22

Fangaktion Kerpen-Türnich, Frischelager – ab 17.02.2016

Zuletzt aktualisiert am

Diese hübsche Katze ist ein Weibchen… sie heißt nun Tenshi (Engel) und ist zurück an ihrer Futterstelle.

mieze33

 

Am 28.02. ging wieder ein Kater in die Falle! Kater Tyler

tyler

… und noch einmal ging Tyler in die Falle…

nochmal-tyler

 

Am 24.02. gingen gleich zwei Katzen in die Fallen. Beides sind Kater, sehr wild und sie heißen Tito und Thor. Nach gründlicher tierärztlicher Untersuchung sind sie zurück an ihrer Futterstelle.

242-1 242-2

Kater Thor bereits wieder unterwegs im Gelände…

thor

 

Direkt am 1. Tag der Fangaktion gelang es Andrea und Stephan am 17.02. eine Katze einzufangen. Nach tierärztlichem Check-up und Kastration ist Kater Tom wieder zurück an seiner Futterstelle.

172-1

 

 

 

Es gibt noch viel zu tun…

frischelager frischelager2

frischelager3


Fangaktion Kerpen Kaufland – 21. und 22.11.2015

Zuletzt aktualisiert am

Am 21.11. bekam Andy einen Anruf von der Polizei Kerpen. In einem Karton ausgesetzt wurden 5 Babies vor dem Kaufland gefunden. Sofort fuhr er zur Polizei und holte die Kleinen ab. Sie kamen auf die Pflegestelle Andrea. Die Bande ist zahm und lieb.

img-20151121-wa0062

Einen Tag später noch ein Anruf: ein 6. Tigerchen hatte sich auf der Polizeiwache versteckt! Es wurde schnell zu seinen Geschwistern gebracht. Nun sind alle wieder beisammen und bald in der Vermittlung – auf der Suche nach einem liebevollen Heim.

Am 23.11. wurde die Bande entfloht, entwurmt und gechipt. Es sind vier Mädels und zwei Jungs.

Alle sind bereits im neuen Zuhause.

Fangaktion in Oberembt – ab Mitte November 2015

Zuletzt aktualisiert am

In Oberembt hat sich eine Katzenfamilie mit schon älterem Nachwuchs angesiedelt. Unser Mitglied Andrea fängt die Tiere mit Hilfe der Anwohner nacheinander ein…

Bis zum 17.11. wurden bereits der Papa, die Mama und ein Jungtier eingefangen, kastriert und tierärztlich versorgt. Dann ging es Schlag auf Schlag und die restlich fünf Jungtiere wurden gefangen.

Olaf, Olena, Oki, Olivia, Oleana, Olek und Olé sind bereits zurück an der Futterstelle und die Fangaktion ist abgeschlossen. Alle wurden kastriert und tierärztlich versorgt.

kater-oberempt2katze-oberempt2

baby-frau-wkatze-oberembt

katzen-oberembt171115

 

 

Hier ein Video von ihrer Freilassung:

Fangaktion in Düren – Mitte November

Zuletzt aktualisiert am

Unser Mitglied Rabea konnte vier Tigerbabies mit Hilfe der netten Anwohnerin einfangen. Sie heißen Bonita, Coco, Julie und Rabea. Die Mädels sind noch in der Vermittlung.

img-20151115-wa0005

img-20151117-wa0014

 

 

Dieses 5. Baby ist etwas größer und aus einem anderen Wurf. Vermutlich ist es ein Geschwisterchen von Pepper (mit Freund Mino bereits im neuen Zuhause).

 

img-20151117-wa0010

Die fünf kleinen Mädels sind bereits tierärztlich versorgt und auf ihrer Pflegestelle im Warmen!

Fangaktion in Düren – 20. bis 22.10.15

Zuletzt aktualisiert am

Dank der aufmerksamen Frau L. konnten wieder zwei Kätzchen gerettet werden! Sie hat den kleinen schwarz-weißen Kater handzahm bekommen; dann tauchte noch ein kleineres Baby auf. Am 20. konnte sie den kleinen Pepper einfangen; am 22.10. Katerchen Mino. Wir haben sie gerne übernommen. Sie sind nun schon zusammen im neuen Zuhause!

img-20151019-wa0001 img-20151019-wa0002img-20151019-wa0004

Fangaktion in Hürth/Gewerbegebiet – 17.10.15

Zuletzt aktualisiert am

Am 16.10. erhielten wir einen Anruf von einer besorgten Mitarbeiterin im Gewerbegebiet/Hürth. Auf dem Gelände hatte sich eine Katze angesiedelt. Seit einer Woche weinte sie dort und bettelte um Futter.

Unser Mitglied Rabea fuhr am nächsten Tag zur Firma. Dort begrüßten sie gleich zwei Katzen! Es gelang ihr, beide einzufangen. Bei der Vereinsärztin wurde festgestellt, dass die 12jährige Mieze Flöhchen gechipt und gemeldet ist. Ihr überglücklicher Besitzer holte sie sofort ab! Sie wurde bereits seit 1 1/2 Jahren vermisst! Bericht siehe Tierschutzgeschichten!

img-20151017-wa0004

Die andere Katze ist leider weder kastriert noch gekennzeichnet und wird morgen tierärztlich behandelt. Da kein Besitzer ausfindig gemacht werden konnte, bezog Kater Lobo ein schönes Zuhause.

dscn1134

Fangaktion in Kerpen – ab 22.05.15

Zuletzt aktualisiert am

 

In Kerpen wird eine Gruppe Katzen von einem älteren Mann gefüttert. Sie werden von uns eingefangen, damit sie tierärztlich versorgt und kastriert werden können.

 

Am 12.10. gelang es Kea, das kleine Kuhkätzchen zu fangen. Es ist ein Katzenmädchen; es heißt nun Isabelle, ist tierärztlich versorgt und bereits im neuen Zuhause!

schecki610-1

 

Püppi wird am 11.10. zu Esme ins Gehege ziehen!

Am 06.10.15 hatte Kea gleich zweifaches Glück: eine junge Mieze und ein junger Kater gingen ihr in die Falle. Die schwarz-weiße Mieze muss Antibiotika nehmen und wird für diese Zeit auf ihrer Pflegestelle Kea versorgt.

katze-kea610-2schecki610-1

Der weiß-schwarze Kater Schecki ist bereits zurück an seiner Futterstelle. Die junge Mieze heißt nun Püppi. Sie entpuppt sich auf der Pflegestelle als sehr zahm. Leider hat auch sie die milchigen Augen wie Esme. Wir vermuten, dass die Katzen auch miteinander verwandt sind.

 

Am 15.09. wurde von Silke der Kater Oskar gefangen. Nach seinem tierärztlichen Checkup und Kastration ist er wieder zurück an seiner Futterstelle.

oskar159-2

oskar159-3

 

Am 03.06. ging die hochträchtige Esme in die Falle. Sie hat auf der Pflegestelle Andrea ihre vier properen Babies Lily, Nanny, Tiffany und Terry bekommen. Alle Babies sind bereits vermittelt. Mama Esme wird für immer auf ihrer Pflegestelle bleiben. Ihr Pflegeherrchen hat ihr ein großes Gehege gebaut, in dem die mittlerweile so liebe Esme wohnen kann.

Esme ist inzwischen vollkommen zahm geworden und liebt ihre Streicheleinheiten!

esme

 

Am 02.06.15 wurde der rote Kater Hannes gefangen… Er ist bereits zurück an der Futterstelle.

hannes

Ebenfalls am 02.06. wurde die junge Kira gefangen… Auch Kira ist bereits zurück.

kritzel-1

 

Am 22.05.15 konnte die junge Emma gefangen werden. Emma war so krank, dass sie trotz aller tierärztlichen Bemühungen eingeschläfert werden musste.

emma-1

 

Fangaktion in Wesseling – 15.09.2015

Zuletzt aktualisiert am

Am 15.09. gelang es unserem Mitglied Gabi, einen armen Streuner zu fangen. Der liebe Kater ist bereits 8 – 10 Jahre alt, dehydriert und in keinem guten Zustand. Er befindet sich immer noch in der Praxis unseres Vereinsarztes. Am 21.09. sollte er endlich kastriert werden. Dieses ließ sein Zustand, der zuerst stabilisiert werden musste, vorher nicht zu.

Leider verschlechterte sich der Zustand des armen Katers (zusätzlich FIV positiv) so sehr, dass wir ihn erlösen mussten…

img-20150915-wa0001

Fangaktion in Erftstadt – ab 01.09 bis 07.09.2015

Zuletzt aktualisiert am

In den nächsten Tagen wird André versuchen, diese Katzenfamilie zu fangen. Er füttert die Katzen in der Falle bereits an. Die Pflegestelle ist bereit. Wir drücken die Daumen!

familie-vom-krankenhaus2-cropfamilie-vom-krankenhaus12-crop

 

familie-vom-krankenhaus3-crop-cropfamilie-vom-krankenhaus4-crop

 

familie-vom-krankenhaus14-crop1

Am 01.09.15 gelang es Kiki und Andy, die Mama und gleich drei Babies zu fangen. Alle waren schon beim Tierarzt; Mama Minty zeigte sich leider nicht kooperativ. Die drei Babies sind alles Katerchen. Die kleine Familie befindet sich nun auf der Pflegestelle.

Am 03.09.15 gelang es Andy, das 4. Baby einzufangen. Es ist ein kleines Mädchen und schon bei Mama und Brüdern.

Nun fehlt noch das kleinste Baby, welches leider seit Tagen nicht mehr gesehen wurde.

Das Baby lebt und wurde am 08.09.15 von Kiki und Andy gefangen! Nach dem Tierarztbesuch morgen vormittag wird es mit Mama und Geschwistern wieder vereint sein! Auf der Pflegestelle warten dann alle auf ein schönes liebevolles Zuhause!

Fangaktion in Brühl – 04.09.2015

Zuletzt aktualisiert am

Am 02.09 wurde uns eine kranke, alte Katze über facebook gemeldet. Wir kümmerten uns sofort am nächsten Tag und fuhren hin, um die Lage zu klären. Es ist ein alter, lieber Firmenkater, der seit vielen Jahren dort lebt und gut versorgt wird. Es hatte sich aber eine Platte verfilzter Haare auf dem Rücken des Katers gebildet.

img-20150903-wa0009-crop

Der Kater war heute bei unserer Vereinstierärztin und wurde behandelt. Dabei stellte sich z.B. heraus, dass er ausgezeichnete Zähne für sein Alter hat! Nur etwas Zahnstein musste entfernt werden. Seine verfilzten Haare waren voller Milben und mussten geschoren werden. Dies gibt dem Kater ein verwegenes Aussehen.

img-20150904-wa0030 img-20150904-wa0031

img-20150904-wa0033img-20150904-wa0034

Damit er nicht friert bis sein Fell nachgewachsen ist, bekommt er nun zusätzliche Kuscheldecken und -höhlen.

Leider ist der liebe Kater nun im Regenbogenland.

Fangaktion in Kerpen-Sindorf – ab August 2015

Zuletzt aktualisiert am

Es gelang Ivonne, ein schwarzes, ca. 5 Monate altes Kätzchen zu fangen. Es ist bereits tierärztlich versorgt und kastriert und wieder zurück. Es wird dort weiterhin gut versorgt.

Am 02.09 wurde ein roter Kater gefangen. Nach Kastration und tierärztlicher Versorgung ist er zurück an seine Futterstelle.

kater29-2

Beides waren Katerchen.

Am 13.12.15 wurde von Andrea und Stephan ein Kater gefangen. Nach Kastration und tierärztlicher Versorgung kommt er zurück an seine Futterstelle.

kater-131215

Fangaktion Köln – ab Dezember 2014

Zuletzt aktualisiert am

 

An der Firma unseres Mitglieds Rabea hat sich eine größere Katzenfamilie angesiedelt.

img-20141128-wa0007img-20141128-wa0002

 

 

Diese schöne Mieze konnte am 30.08. von Simone gefangen werden! Die Katze hat definitiv keine Babies vor einer Woche bekommen wie behauptet wurde!

img-20150422-wa0003

 

Am 23.04.15 konnte Rabea noch einen Kater fangen! Er ist bereits beim Tierarzt um kastriert und ärztlich versorgt zu werden.

img-20150423-wa0008

 

Am 21.01.15 gelang es Rabea, den Vater einzufangen. Nachdem er tierärztlich versorgt wurde ist er zurück an seiner Futterstelle. Ab und zu guckt er vorbei…

img-20150327-wa0002-crop

 

Am 16.12. konnte Rabea das zweite Babymädchen fangen!

img-20141216-wa0000

Auch die kleine Flecki war bereits beim Tierarzt und wurde kastriert und tierärztlich versorgt. Sie ist schon im neuen Zuhause!

 

Es gelang Rabea am 05.12. das erste Babymädchen einzufangen.

041214

Die Kleine heißt nun Lou. Sie ist bereits im neuen Zuhause.

Fangaktion in Wesseling – 07.07.15 – 19.08.15

Zuletzt aktualisiert am

An einem einzigen Tag konnten Frau Worlitschek und Frau Pütz 5 Katzen einfangen. Die Miezen wurden tierärztlich versorgt und kastriert und kamen dann zurück an ihre Futterstelle.

Am 08.07. wurde ein acht Wochen altes Katzenbaby aufgenommen, einige Tage später das Brüderchen. Die Babies heißen Wilma und Willi und sind bereits im neuen Zuhause.

Ferner gelang es, eine siebenjährige Mieze zu fangen und kastrieren zu lassen, die nun endlich nicht mehr werfen muss. Ihr einziges überlebendes Baby heißt Kyra und ist schon im neuen Zuhause.

Fangaktion Hürth-Knapsack – 18.05. bis 20.05.15

Zuletzt aktualisiert am

Am 18.05. erreichte uns ein Hilferuf der Werksfeuerwehr Knapsack: eine Katzenmama und vier Babies hatten sich im Werk angesiedelt. Unser Mitglied Maren fuhr sofort hin. Es gelang ihr, die Mama und zwei ihrer Babies einzufangen.

Mama Karita ist zahm und lieb; ihre Babies sind zwar schon ca. 10 Wochen alt, sind aber nicht sehr wild.

img-20150518-wa00402img-20150518-wa0041

Am 20.05. gingen die beiden letzten Babies in die Falle!

img-20150520-wa0014-crop

Nach der tierärztlichen Versorgung kam die Familie auf eine Pflegestelle. Alle Miezen sind bereits im neuen Zuhause!

Fangaktion Gymnicher Mühle – ab Dezember 2014

Zuletzt aktualisiert am

Wir müssen alle Katzen auf Pflegestellen unterzubringen, da an der Futterstelle keine weitere Versorgung der Miezen mehr gewährleistet ist. Das ist uns bisher gelungen.

 

Am 05.01.15 konnte das letzte Katerchen vom Brüder-Trio gefangen werden. Der Kleine ist schon auf einer Pflegestelle und heißt nun Olli. Er ist in der Vermittlung.

 

Am 30.12. wurden von Kea und Stefanie ein Tigerkater und die schwarz-weiße Mama gefangen.

katerchen301214weibchen301214-crop

Kater Tigger ist bereits in einem  schönen Zuhause.

Die schwarz-weiße Mama ist leider sehr wild. Sie wurde in einem Gartenhaus untergebracht. Dort kann sie fressen und schlafen, hat ihre Freiheit und wird später im Garten versorgt.

 

Am 20.01.15 wurde von Ivonne der Kater Charly gefangen. Er stammt von einem Hof in der Nähe. Nach der tierärztlichen Versorgung wurde Charly wieder freigelassen.

Charly20.1.15

 

Am 18.12.14 wurde Woodys schwarzes Brüderchen Bobby gefangen. Bobby wurde tierärztlich versorgt, ist behütet im Warmen und in der Vermittlung.

Ebenfalls am 18.12. wurde Kater Lauser gefangen. Der liebe soziale Kater hat nach einigen Wochen ein sehr schönes Zuhause gefunden.

lauser

 

Am 09.12.14 gelang es Kea, den kleinen schwarzen Woody zu fangen. Der Kleine wurde tierärztlich versorgt, war einige Wochen auf seiner Pflegestelle und ist nun im neuen Zuhause.

woody

Fangaktion Köln – 11.12.14

Zuletzt aktualisiert am

Unserem Mitglied Brigitte gelang es am 11.12.14 zwei arme Draußenkatzen zu fangen. Der 15jährige Kater Gertchen und die ca. 3 – 4 Jahre alte Tina lebten viele Jahre in erbärmlichen Verhältnissen draußen.

Die Miezen wurden tierärztlich versorgt und sind nun auf einer Pflegestelle. Opi Gertchen läuft seiner Pflegemama wie ein Hund hinterher, Katze Tina legte sich erst aufs Bett und dann unter die Bettdecke. Sie muss sich wie im Paradies fühlen!

Tina blieb auf ihrer Pflegestelle und ist dort sehr glücklich! Opi Gertchen kam leider aus der Vermittlung zurück zu uns, weil sein Frauchen ihn nicht mehr versorgen konnte… Aber nun hat er eine Pflegestelle gefunden, die ihn für immer behalten will.

img_0191img_3382

Seit Ostern 2016 ist unser lieber Opi Gertchen im Regenbogenland…

Fangaktion in Brühl – ab 14.09.2014

Zuletzt aktualisiert am

Am 14.09. rückten Maren und Simone aus, um diese kleine Familie zu fangen. Die arme Mama hatte ihre drei Babies in einer Garage zur Welt gebracht.

img-20140912-wa0012

img-20140910-wa0002

Die Mama und zwei Kleine konnten sofort gefangen werden.

img-20140914-wa0007img-20140914-wa0010

Das 3. Baby ging am 16.09. in die Falle!

img-20140916-wa0013

Nun ist die kleine Familie wieder vereint und wartet auf der Pflegestelle Yasmin auf ein gutes Zuhause!

Mama Daphne und Söhnchen Carmelo sind bereits im neuen Zuhause.

Fangaktion Bauernhof Bliesheim – ab 02.09.2014

Zuletzt aktualisiert am

Am 15.09. gelang es Simone und Dagmar, die Mama zu fangen. Sie wurde kastriert, tierärztlich versorgt und kann weiterhin auf dem Hof bleiben!

 

Am 02.09. haben wir die Katerchen Baghira und Blacky übernommen. Nach einem Tag auf der Pflegestelle fingen sie an, selbständig zu fressen. Sie machen sich prima und sind auch nicht mehr so spuckig.

Längst sind sie zusammen vermittelt worden.

10432127_937286076287977_408520490636898113_n

Es wartet noch ein Geschwisterchen auf dem Hof, welches wir noch einfangen müssen. Auch die Mama muss noch gefangen werden und der Papa.

 

Fangaktion Kerpen-Türnich, Gewerbegebiet – ab 07.07.2014

Zuletzt aktualisiert am

Am 09.09. haben wir ein Tigerkaterchen gefangen. Karlchen ist zahm, bereits tierärztlich versorgt und schon vermittelt! Entgegen aller Aussagen waren es fünf Babies.

20140910_083010

 

Am 28.08.14 gelang es uns, das letzte Baby einzufangen! Es ist bereits in der Arche, um dort an Menschen gewöhnt und vermittelt zu werden!

Tapsy hat ein Zuhause bei einer Katzenfreundin gefunden und kann nicht genug von Streicheleinheiten bekommen. Wie schön für das halbwilde Katerchen, ein schönes Zuhause gefunden zu haben!

28814

 

Endlich regnete es mal nicht zur geplanten Fangaktion. Und wir hatten Glück: gleich zwei Babies gingen in unsere Fallen! Sie kamen am selben Tag zur tierärztlichen Untersuchung zu unserem Vereinsarzt (es waren beides Katerchen). Leider wurden sie nicht zahm und kamen Ende Oktober zurück zu ihrer Futterstelle.

20140821_18060520140821_183335

 

Aufmerksame Angestellte und Arbeiter an unserer Futterstelle berichteten, dass dort eine Katzenmama mit 3 – 4 Babies gesichtet wurde. Nach vielen Stunden gelang es uns am 07.07. das Katerchen Pfiffikus einzufangen. Pfiffikus stellte sich als zahmes Baby heraus. Es ist deshalb anzunehmen, dass die kleine Familie an der Futterstelle ausgesetzt wurde.

pfiffikus7714

Pfiffikus fand schnell ein schönes Zuhause!

 

 

 

Fangaktion Kerpen-Türnich, Frischelager – ab Juni 2014

Zuletzt aktualisiert am

Am 29.06.2014 startete unsere Fangaktion im Frischelager in Türnich. Am ersten Tag wurde von Simone und Rabea ein Kater gefangen, der bereits zur Kastration und tierärztlicher Versorgung bei unserem Vereinsarzt ist.

Noch etliche Miezen laufen auf diesem riesigen Gelände herum… Deshalb haben wir uns entschlossen, dort eine Futterstelle einzurichten… und für den Winter Schlafhäuser aufzustellen.

mieze29614

Am 07.08.14 konnte Simone wieder einen Kater einfangen; dieser wurde zur tierärztlichen Versorgung und Kastration unserem Vereinsarzt vorgestellt. Leider erschwert das Wetter sehr unsere Fangaktionen durch unmäßige Hitze oder Regen.

2-kater7_814

Die Miezen werden nun montags, mittwochs und freitags gut gefüttert! Die Futterkiste wurde sehr gut angenommen. Trotz vieler Versuche konnte noch keine weitere Mieze eingefangen werden.

Der Katzenschutzbund hilft nun auch dort; eine Katze, ein Kater und zwei Babies konnten gefangen werden!

Fangaktion Baumarkt Wesseling – 28.05.2014

Zuletzt aktualisiert am

Mama Pia hat ihre vier Babies im Baumarkt bekommen! Die arme Mama war sehr sehr hungrig. Sie und ihre Söhne Peter, Paul, Pepper und Piper sind bereits auf der Pflegestelle und genießen Streicheleinheiten und Wärme.

img-20140528-wa0007pia2

Pia von Pelzer mit Peter, Paul, Pepper – rechts der kleine Piper

pia-von-pelzer-und-kinderpiper

Eine tolle Fangaktion in Gemeinschaftsarbeit von Maren, Hans, Michaela und Simone!

Die ganze Familie hat schöne Zuhause gefunden!

Fangaktion Bauernhof Erftstadt-Bliesheim – Mai 2014

Zuletzt aktualisiert am

Am 26.05. wurden von Dagmar und Hans eine Tigerkatze und Tigerkater eingefangen. Sie wurden kastriert, tierärztlich versorgt und bleiben auf dem Hof!

img-20140527-wa0007img-20140527-wa0006

Mama Minka wird nach ihrer Kastration weiterhin auf dem Hof gut versorgt

minka

Mittlerweile konnten wir die liebe Minka zu netten Menschen nach Pulheim vermitteln!

Diese vier süßen Babies haben wir am 21.05. übernommen; sie sind alle in gute Hände vermittelt…

Zwei Mädels… Nora und Holly

img-20140523-wa0001img-20140523-wa0000

Zwei Jungs… Spencer und der schwarze Buddy

img-20140523-wa0002img-20140523-wa0003

Fangaktion Erftstadt-Lechenich – 13.05.2014

Zuletzt aktualisiert am

Dieser liebe Kater streunerte durch Erftstadt-Lechenich. Eine besorgte Anwohnerin rief uns an und Dagmar und Hans haben den unkastrierten Kater eingefangen.

An der Halsseite hat er eine große Wunde, die bereits heilt. Bei der Blutuntersuchung stellte sich leider heraus, dass Pedro FIV positiv ist.

Aber Pedro hatte Glück! Er hat ein schönes, liebevolles Zuhause gefunden bei lieben Menschen, zwei katzenfreundlichen Hunden und einem anderen sozialen FIVerling namens Leo!

Die beiden Kater vertragen sich prima und auch mit den Hunden klappt es gut!

20140514_090343

Fangaktion Campingplatz – Dezember 2013/Januar 2014

Zuletzt aktualisiert am

Papa Muki ist seit dem 13.01.14 auch auf einer Pflegestelle! Er wurde kastriert, entfloht, entwurmt und gechipt. Am zweiten Tag fühlte er sich bereits etwas heimisch und lag auf dem Sofa…

Er wurde auf der Pflegestelle so geliebt, dass er für immer dort bleibt!

muki2

Mama Cäcilia und ihre Kinder Claudine, Come-In und Conny wurden am 20.12.13 eingefangen. Der kleine Coolio am 04.01.14.

Mama Cäcilia

foto-213img-20140109-wa0005

…und ihre Kinder Conny (schwarz-weiß), Come-In (gestromt), Claudine (grau-weiß) und Coolio (Tigerchen mit weiß)

connycom-inclaude2coolio

Die kleine Familie wurde eingefangen und hat es jetzt warm und kuschelig…

Alle fanden durch die Arche ein schönes Zuhause!

Fangaktion im Gewerbegebiet Wesseling

Zuletzt aktualisiert am

Unsere Fangaktion im September/Oktober 2013 war ein voller Erfolg; drei unkastrierte Katzen wurden eingefangen. Die weiße Mieze Perle war zahm und konnte in ein schönes Zuhause vermittelt werden.

Die anderen Miezen bekamen Schlafboxen und -häuser. Alle Katzen sind dort nun kastriert und tierärztlich versorgt und werden von aufmerksamen Mitarbeitern gut betreut.

20130926_123756-kopie20130926_112247-kopie

antonia26913

rotes-katerchen7-10-13foto-1