Wohnungskatzen

Wir vermitteln unsere erwachsenen Miezen entfloht, entwurmt, kastriert, FIV und Leukose getestet, geimpft und gechipt mit Schutzvertrag und anteiliger Kostenaufwandspauschale.

Im Sinne des Vereins besuchen wir Sie vorab und schauen nach erfolgreicher Vermittlung später, wie sich die Mieze bei Ihnen eingelebt hat.

Diese Miezekatzen sind Wohnungstiere und ihnen reicht zum Glücklichsein ein schöner, abgesicherter Balkon und liebevolle Streichelhände.

Soja
Luna

 

 

 

 

 


Soja

Das ist die kleine Soja. Sie ist ca. ein Jahr alt und lebt auf einer unserer Pflegestellen.

Soja ist ein sehr zutrauliches verschmustes Katzenmädchen. Wenn der Mensch sich nach kurzer Zeit ihr Vertrauen verdient hat, sucht sie immer wieder dessen Nähe. Sobald Pflegefrauchen nach Hause kommt ist Soja da. Sie sucht immer wieder Gesellschaft. Dann setzt sie sich mit auf die Couch oder auf ihre Kuscheldecke. Hauptsache dabei sein!

Soja ist eine junge Katze, die aus allen Gegenständen ein Spielzeug machen kann. Sie flitzt gerne durch die Wohnung und hat großen Spaß darin, Plüschmäuse zu jagen.

Soja ist leider FIV positiv getestet worden und würde sich über die Möglichkeit freuen, sich auf einem abgesicherten Balkon (oder auch gerne in einem kleinen sicheren Garten) zu bewegen. Sie kann gerne zu einem anderen FIV-Kätzchen ziehen.

Soja ist pflegeleicht, verschmust, super reinlich und freut sich auf liebe Menschen!

        

        

 

Was ist FIV?

FIV ist die Abkürzung für einen Zungenbrecher: Felines Immundefizienz-Virus. Dieses Virus löst bei Katzen eine Erkrankung aus, die durch eine Immungschwäche gekennzeichnet ist und umgangssprachlich auch als Katzen-AIDS bezeichnet wird, da sie in ihren Symptomen der Erkrankung AIDS beim Menschen ähnelt.

Wie kann sich eine Katze mit FIV anstecken?

Übertragen wird das Virus in erster Linie durch Bissverletzungen (meist im Rahmen von Revierkämpfen). Außerhalb der Katze ist das Virus äußerst instabil und kann unter normalen Bedingungen kaum überleben, das bedeutet, dass eine Ansteckung beim friedlichen Zusammenleben mehrerer Katzen sehr unwahrscheinlich ist. Eine solche Ansteckung ist auch bisher nicht nachgewiesen.

Kann ich mich als Mensch anstecken?

Es besteht keinerlei Ansteckungsgefahr für Menschen oder andere Tiere. Das FIV-Virus findet man ausschließlich bei Katzen.

Wie zeigt sich die Krankheit?

Eine FIV-Katze kann viele Jahre mit dem Virus unbeschwert leben. Krank wird sie erst dann, wenn die Abwehrschwäche ein gewisses Maß überschritten hat. Ist dies der Fall, sind zu viele Abwehrzellen des Körpers zerstört; der Körper kann angreifende Krankheitserreger, wie z.B. Bakterien oder Pilze, nicht mehr bekämpfen.

Wie lange kann eine FIV-Katze leben?

Die individuelle Lebenserwartung einer FIV-Katze kann man natürlich nicht vorhersagen. Die Statistik zeigt, dass viele Tiere mit dem Vrius sehr alt werden können. Unter guten Bedingungen können die Tiere viele Jahre völlig beschwerdefrei verbringen.

FIV-Katzen können sehr alt werden – wenn man sie lässt!

Soja ist entfloht und entwurmt, kastriert, gechipt und negativ auf Leukose getestet. Sie wird nach einem positiven Vorbesuch gegen eine Spende an liebe Menschen abgegeben.

Hier gibt es nähere Infos über die liebe Katze: Tel. 01573 / 9377 407 (PLZ 50678 Köln)


Luna

Tigermädchen Luna ist zwei Jahre jung. Sie ist lieb, schmusig und sozial – Bald gibt es bessere Bilder.

Luna ist hundeverträglich. Ein schöner abgesicherter Balkon würde ihr Glück vollkommen machen.

     

Luna ist entfloht und entwurmt, kastriert, gechipt, negativ auf FIV und FeLV getestet und geimpft. Nach einem positiven Vorbesuch kann sie mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 140 Euro ins neue Heim ziehen.

Hier gibt es nähere Infos über die liebe Katze: Tel. 0221 / 2870 367